Projekte

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Mitgliederbereich


Jahreskongress der GwG

24. bis 26. Mai 2019 in Mainz

 

"Aggression - zwischen Destruktivität und positiver Lebensenergie"

24.05.2019, 14:30 Uhr bis 26.05.2019 / Ort: Mainz Erbacher Hof

 

Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte der Eroberung der Welt, einer Eroberung mit Hilfe des Geistes, aber auch mit Hilfe der Faust. Aggression, Gewalt, Krieg und Zerstörung gehören ebenso zum menschlichen Leben wie die Sehnsucht nach Frieden, Freundschaft und Liebe.

Diese Spannung hat Menschen schon immer beschäftigt. Menschliche Aggression wird durch psychologische, biologische und soziale Faktoren bestimmt. Das Wissen über diese Zusammenhänge hat sich seit den ersten Aggressionstheorien erheblich erweitert. Bei der Auseinandersetzung mit Aggression und Gewalt dürfen die gesellschaftlichen und politischen Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. Sie waren für Carl Rogers in seinen letzten Lebensjahren ein zentrales Thema. Das 1984 gegründete „Carl Rogers Peace Project" setzte sich zum Ziel, internationale Konflikte mit der Unterstützung des Personzentrierten Ansatzes einer Lösung näher zu bringen. Die Friedensworkshops waren unterschiedlich erfolgreich. Nach seinem Tod gelang es nicht, sie fortzuführen.


Das Problem der Aggression ist auch heute aktuell. Im Internet, vor allem in den sozialen Medien, ist eine bedenkliche Verrohung der Sprache zu beobachten, und die Anzahl hochrangiger Politiker, die diplomatische Regeln bewusst missachten, steigt. In diesem Spannungsfeld zwischen politischen, gesellschaftlichen und individuellen Auseinandersetzungen stellen sich besondere Herausforderungen an alle, die mit Menschen beratend oder therapeutisch arbeiten.

 

Der 19. GwG Jahreskongress möchte zu Diskussionen vor dem Hintergrund eines humanistisch orientierten Menschenbilds anregen. Die  Hauptvorträge halten Prof. Dr. Günter Krampen (Universität Trier) und Dipl.-Psych. Ahmad Mansour (Berlin).

Das Programm umfasst weitere Workshops und Vorträge (siehe Flyer und Abstracts).

 

Weitere Informationen und Anmeldung hier