Projekte

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Mitgliederbereich


An der Schnittstelle zwischen individuellen, sozialen und arbeitsweltlichen Realitäten

Impressionen von der IAEVG/AIOSP Internationalen Konferenz in Quebec/Kanada, 4. – 6. Juni 2014

Karen Schober, nfb/ IAEVG

Die vermittelnde Rolle beruflicher Laufbahnberatung zwischen den Belangen des Individuums, der Gesellschaft und der Arbeitswelt war das Thema der diesjährigen internationalen IAEVG-Konferenz, die gut 1.200 Teilnehmer/innen aus 33 Ländern angezogen hatte und über 150 Plenar-, Workshop- und Symposium-Veranstaltungen bot. Organisiert von Laurent Matte, dem Präsidenten des Beraterverbandes in der Provinz Quebec (l’Ordre des Conseillers et Conseillères d’Orientation du Quebec) und von Michel Turcotte, Mitglied des IAEVG-Präsidiums, verband die Konferenz wissenschaftliche Exzellenz mit Praxisnähe und viel französischem Charme, den die Stadt Quebec zu bieten hat.

Zahlreiche Konferenzbeiträge zeigten, dass das Thema Soziale Gerechtigkeit – spätestens seit der Mannheimer IAEVG-Konferenz 2012 - die Professional Community weiterhin stark beschäftigt. Ein Symposium unter Leitung von Professor Nancy Arthur (Kanada) und unter Beteiligung von Barry Irving (Australien), Tristram Hooley (UK), Rie Thomsen (Dänemark) und Mark Watson (Südafrika) betrachtete 4 verschiedene theoretische Modelle von sozialer Gerechtigkeit (das re-distributive, das distributive,  das rekognitive und das kritische Modell) im Hinblick auf ökonomische, soziale, ökologische, regionale

oder ethnische Erscheinungsformen. Welche Rolle Beraterinnen und Berater in diesem Kontext spielen (sollten), z.B. im Sinne einer emanzipatorischen Praxis oder „kritischen Pädagogik“, wie sie darauf adäquat vorbereitet werden können und ob Beratung hier u.U.  für politische Ziele instrumentalisiert wird, wurde durchaus kontrovers diskutiert.

Weiterhin „im Trend“ liegen die „Life Designing“-Theorie in der Berufs- und Laufbahnberatung der internationalen Forschergruppe um Mark Savikas (US) ebenso wie der stärker handlungsorientierte „Hope Centred Approach“, bei dem das „Prinzip Hoffnung“ als zentrale Voraussetzung erfolgreicher beraterischer Interventionen und individueller Entscheidungsprozesse für die Berufs- und Karriereentwicklung  betrachtet wird. In ihrer äußerst unterhaltsamen Keynote-Veranstaltung erläuterten Norman Amundson (CA) und Spencer Niles (US) ihr handlungsorientiertes, hoffnungsbasiertes Karriereentwicklungsmodell (AHCCD). Darin werden grundlegende Kompetenzen identifiziert, die in Schule, Ausbildung und Studium sowie in Beratungsprozessen vermittelt werden müssen.

Unter dem Aspekt wachsender Globalisierung und zunehmender Migrationsprozesse verändern sich nicht nur die internationale Arbeitsteilung, sondern auch die sozialen Rahmenbedingungen sowie die kulturell geprägten Einstellungen und Werthaltungen der Menschen aus den unterschiedlichen Kulturen zu Arbeit und Karriere. „Cultural Preparedness“ wird so zu einem entscheidenden Paradigma gelingenden sozialen Wandels und erfolgreicher Bildungs- und Karriereberatung, wie Gideon Arulmani (Indien) in seinen Beiträgen erläuterte. Allerdings sei dies keine Einbahnstraße von den westlichen Kulturen in die Entwicklungs- und Schwellenländer, sondern es gehe auch um die Frage, welche positiven Einflüsse kulturelle Werte und Beratungsansätze aus dem asiatischen Raum für westliche Kulturen haben können.

Neben diesen globalen Themen gab es - wie stets bei IAEVG-Kongressen - eine Fülle von Beiträgen zu beratungsmethodischen und professionspolitischen Fragestellungen sowie zu Konzepten für die Aus- und Fortbildung von Beraterinnen und Beratern.

Zum Auftakt der Konferenz wurde in einem sehr festlichen Rahmen die „Stuart Conger Medal for Leadership in Career Development“ an Sareena Hopkins (Leiterin der Canadian Career Development Foundation CCDF)  und an Michel Turcotte (Mitglied des IAEVG-Präsidiums) verliehen, überreicht von der Witwe des erst kürzlich verstorbenen Stuart Conger, dem vormaligen CCDF-Vorsitzenden und IAEVG-Vizepräsidenten).

Die Konferenzbeiträge stehen größtenteils unter http://aiosp-congres2014-quebec.ca/ zum Download zur Verfügung.


IAEVG Konferenz 2014

Quebec

Quebec, Bildverwendung mit Genehmigung der Veranstalter

 

Turcotte, Conger, Hopkins

Michel Turcotte, Shirley Conger und Sareena Hopkins

Bildverwendung mit Genehmigung der Veranstalter