Projekte

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Mitgliederbereich


Pressemitteilung 01/2006 zur Gründung des nfb

Presseinformation Nr. 1/2006 vom 27. September 2006 zur nfb-Gründung:

Download pdf Presseinformation 01/2006

Beratung für Lebenslanges Lernen stärken! Nationales Forum Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung 
in Berlin gegründet
 
 
Am 27. September 2006 wurde im Bundespresseamt Berlin das Nationale Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung gegründet. Das Forum hat das Ziel, die vorhandenen Beratungsangebote für die Bürger transparenter und besser zugänglich zu machen und deren Qualität zu steigern, sowie eine fachgerechte Ausbildung von Beratungsfachkräften und die Forschung in diesen Bereichen zu fördern.
 
In dem Forum arbeiten Organisationen und  Fachleute aus dem Bereich der Berufs-, Bildungs- und Weiterbildungsberatung zusammen, so etwa das Bundesinstitut für Berufsbildung, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke für behinderte Jugendliche, Berufsverbände für Bildungs-, Berufs-, Karriere- und Job-Beratung, Experten aus Forschung und Lehre verschiedener Hochschulen und Studienberatungen sowie Vertreter von Gewerkschaften und Organisationen der Wirtschaft.
 
Ziel des Forums ist es, einen aktiven Beitrag zum Ausbau und zur  inhaltlichen Weiterentwicklung der Beratung für lebenslanges Lernen und zur Vernetzung der Akteure in diesem Feld zu leisten. Die Ziele und geplanten Aktivitäten sind in dem Leitdokument (Mission Statement) formuliert. Damit beteiligt sich das Forum aktiv an der Umsetzung der Entschließung  des EU-Ministerrats zur Verbesserung der Beratungsdienstleistungen in Europa vom 28. Mai 2004. Um dem Forum einen rechtsfähigen Rahmen zu geben, wurde nun ein Verein mit gemeinnützigem Charakter gegründet.
 
Die Bundesministerien für Bildung und Forschung und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie die Bundesagentur für Arbeit haben die Gründung des Nationalen Forums Beratung ausdrücklich begrüßt und wollen dessen Arbeit unterstützen. Eine für jedermann leicht zugängliche, qualitativ hochwertige Beratung ist eine wesentliche Voraussetzung  für zukunftsorientierte  Bildungs- und Berufsentscheidungen sowie für erfolgreiches lebenslanges Lernen und aktive gesellschaftliche Teilhabe. So hat das Bundesbildungsministerium auf Vorschlag der Forumsinitiative ein wissenschaftliches Gutachten zur Bestandsaufnahme der Beratungsangebote in Deutschland und zur Entwicklung von entsprechenden Qualitätsstandards in Auftrag gegeben, dessen Ergebnisse Anfang 2007 vorliegen werden.

Das Forum wird mit allen im Beratungsbereich tätigen Institutionen und Organisationen und politisch Verantwortlichen in Deutschland aber auch darüber hinaus mit Partnern im europäischen Rahmen zusammenarbeiten. Ein entsprechender Fachkongress ist in 2007 geplant.

Für weitere Informationen stehen zur Verfügung: Karen Schober, Dr. Bernhard Jenschke, Prof. Dr. Christiane Schiersmann: 
info@forum-beratung.de  
 
Die Dokumente des EU-Ministerrats, das Leitdokument sowie die Satzung und die Mitglieder des Vereins finden Sie unter: www.forum-beratung.de

nfb Nationales Forum Beratung  in Bildung, Beruf und Beschäftigung