Projekte

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Mitgliederbereich


Anerkennung in Deutschland: Online-Wegweiser zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

2012 -

Ein Mechatroniker aus Spanien, eine Zahnärztin von den Philippinen oder ein türkischstämmiger Krankenpfleger – das Interesse an der Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen in Deutschland ist groß. In der Regel erfahren die Ratsuchenden jedoch recht schnell, dass der Weg zur erfolgreichen Anerkennung nicht immer ganz einfach ist. Seit dem 1. April 2012 hat sich hier einiges verändert. Seitdem erleichtert und verbessert das sogenannte „Anerkennungsgesetz“ die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Zuständigkeit des Bundes.

„Anerkennung in Deutschland“ bündelt wichtige Informationen

Das Anerkennungsgesetz wird durch zahlreiche öffentliche Informations- und Unterstützungsangebote begleitet. Ein zentrales Angebot ist das Online-Portal „Anerkennung in Deutschland“. Es bündelt alle wichtigen Informationen und Serviceleistungen zur beruflichen Anerkennung und leitet Personen mit ausländischen Berufsabschlüssen an die Stelle, die für ihr Anliegen zuständig ist. Das Internetangebot ist auf Deutsch und Englisch verfügbar. Das Portal wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesbildungsministeriums (BMBF) betrieben.

Klick für Klick zur zuständigen Stelle

Herzstück des Portals ist das Online-Tool des „Anerkennungs-Finders“. Hier kann der spanische Mechatroniker seinen Beruf eingeben und anhand des angezeigten Berufsprofils überprüfen, ob dieses mit seinen beruflichen Tätigkeiten in Spanien übereinstimmt. Um jetzt die für den Antrag zuständige Stelle herauszufinden, wird der (gewünschte) Wohnort in Deutschland abgefragt. So bekommt der junge Spanier mit wenigen Klicks die Adresse, bei der er den Antrag auf eine Gleichwertigkeitsprüfung stellen kann. Außerdem werden an dieser Stelle alle wichtigen Informationen für die Antragsstellung zusammengefasst – zum Beispiel, welche Unterlagen er dafür braucht. Diese kann er sich auch als PDF herunterladen und ausdrucken.

Unterstützung im Beratungsgespräch

Der Anerkennungs-Finder bietet auch den Fachkräften in Beratungsstellen eine wertvolle Unterstützung in ihrer Arbeit. Mit Hilfe des Tools können die Beraterinnen und Berater gemeinsam mit den Ratsuchenden den passenden Referenzberuf recherchieren. Die Berufsprofile geben detaillierte Informationen über Einsatzgebiete und Tätigkeiten in dem jeweiligen Beruf. Die Informationsseiten mit allen relevanten Informationen zu den Verfahren zur beruflichen Anerkennung sowie zu den rechtlichen Grundlagen bilden ein nützliches Nachschlagewerk für die Beratungspraxis.

Rubrik „Aus der Praxis“

Wie sehen die Erfahrungen aus der Beratung aus und wie klappt die Umsetzung des Gesetzes in konkreten Fällen? Antworten auf diese Fragen gibt die Portal-Rubrik „Aus der Praxis“. Hier berichten Beratungsstellen, Kammern und andere Fachleute über Entwicklungen und Erfolge aus der Anerkennungspraxis vor Ort.

Finanziert wird das Online-Portal „Anerkennung in Deutschland“ im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung“ (IQ), das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit getragen wird.

http://www.anerkennung-in-deutschland.de

Johanna Elsässer,
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Informationsportal "Anerkennung in Deutschland"
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
elsaesser@bibb.de, Tel. 0228/107-2030

Anerkennungsportal

Logo Anerkennung in Deutschland

 

 

http://www.anerkennung-in-deutschland.de

 

 

Bild