Projekte

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Mitgliederbereich


Fogolin (Hrsg.), Bildungsberatung im Fernlernen

Fogolin, Angela (Hg.): Bildungsberatung im Fernlernen. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Reihe: Berichte zur beruflichen Bildung. Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.). W. Bertelsmann Verlag. Bielefeld 2012. Umfang: 260 Seiten. ISBN: 978- 3-7639-1150-9; Preis: 27,90 €.

http://www.wbv.de/-/publikationenshop/themenbereiche/bildungs-und-sozialforschung/shop/detail/8/neuerscheinung/0/2/111-048/category//210.html

Der Band ist im Kontext des BIBB-Forschungsprojektes "Personenbezogene (Weiter-)Bildungsberatung im Fernlernen" (www.bibb.de/de/wlk51067.htm) entstanden.

Im Kontext des Lebenslangen Lernens haben in den vergangenen Jahren sowohl Bildungsberatung als auch Fernlernen einen erheblichen Bedeutungszuwachs erfahren. Während der Bildungsberatung in diesem Zusammenhang bildungspolitisch eine strategische Schlüsselfunktion im Hinblick auf die individuelle Planung und Gestaltung von Bildungsbiografien beigemessen wird, erlaubt Fernlernen als didaktische Methode ein weitgehend orts- und zeitunabhängiges Lernen. Damit ist es insbesondere für „non traditional students“ wie Erwerbstätige oder Menschen in der Familienphase attraktiv. Die gegenwärtig zu beobachtenden, kontinuierlich steigenden Teilnahmezahlen sind nicht zuletzt wohl auch darauf zurückzuführen, dass im Zuge des Bologna-Prozesses zunehmend auch Hochschulen sein Potenzial für die Entwicklung ihrer berufsbegleitenden und berufsintegrierten Studienangebote entdecken und erschließen. Die Beiträge des vorliegenden Sammelbandes beleuchten Aspekte von Bildungsberatung im Kontext dieser emergierenden Bildungsform und geben gleichzeitig wertvolle Impulse für die Praxis.

Frau Karen Schober begleitet das Projekt als Mitglied des Beirats. Der Band enthält u.a. einen Artikel zum Projekt "Beratungsqualität in Bildung, Beruf und Beschäftigung - Koordinierungsprozess Qualitätsentwicklung":

Schober K., Schiersmann C.: „Beratungsqualität – auf dem Weg zu übergreifenden Qualitätsstandards für die Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung – erste Ergebnisse des offenen Koordinierungsprozesses.“