Projekte

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

Mitgliederbereich


2. Beratungswissenschaftliches Symposium "Vertrauen. Riskante Vorleistung oder hoffnungsvolle Erwartung?"

05.-06.11.2010 -

Universität Kassel,

Nahezu 100 Gäste konnten der Präsident der Universität Kassel, Professor Dr. Rolf-Dieter Postlep, Studiendekanin Professorin Dr. Karin Lackner und der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv), Professor Dr. Bernhard Lemaire, am 05./06.11.2010 im Gießhaus der Kasseler Universität zum 2. Beratungswissenschaftlichen Symposion begrüßen, das die Universität und die DGSv gemeinsam veranstalteten. 2008 war das Symposion bereits erstmals mit der Idee ausgerichtet worden, einen interdisziplinären Diskursort für all jene Forschenden zu schaffen, die zu Fragen und Themen im Kontext arbeits- und berufsbezogener Beratungspraxis wissenschaftlich aktiv sind. 2010 konnte das Symposion mit dem Themenfokus „Vertrauen“ Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen zusammenführen und mit Unterstützung mehrerer Fachvorträge und Workshops zu einer fruchtbaren Auseinandersetzung über sehr verschiedene Zugänge und Perspektiven anregen. Aus Disziplinen wie bspw. der Soziologie, der Psychologie, der Wirtschaftspädagogik oder der Philosophie und mit thematischen Bezugspunkten wie u.a. dem Führungshandeln, der Lehrerprofessionalität, der Innovationsfähigkeit von Unternehmen oder der Selbstsorge in prekären Lebenslagen wurde ein breites Spektrum an grundlegenden Gedanken und an Forschungsergebnissen sichtbar; wie jede gute wissenschaftliche Aktivität evozierte auch dieses Symposion neue und weitergehende Fragen, zu deren aktiver Bearbeitung durch die Forschenden der Geschäftsführer der DGSv, Jörg Fellermann, ausdrücklich einlud. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten kann die DGSv Forschungsinitiativen unterstützen und die Verbindung zur Beratungspraxis herstellen. Ein ausführlicher Tagungsbericht des Kasseler Soziologen und Beraters Dr. Michael Scherf wird in Kürze unter http://www.dgsv.de/tagungen.php verfügbar sein.

Jörg Fellermann

Weitere Informationen: Download Flyer mit ausführlichem Programm